Planetarium Bochum 3.0

Upgrade für das Planetarium in Bochum
Prof. Susanne Hüttemeister und ihr Team haben ganze Arbeit geleistet! Nach mehreren Monaten Umbau wurde am 5. Mai das Planetarium wiedereröffnet. Der Andrang war so groß, daß an diesem Abend gleich zwei Vorführungen statt fanden.

Auf den ersten Blick hat sich im Foyer nicht viel geändert. Neue Bildschirme an den Wänden zeigen Bilder der ESO. Auch haben Sponsoren es ermöglicht das quadratmetergroße Fotos das Foyer schmücken. Der Eintrittspreis wurde auf 7,50 Euro erhöht.

Der Innenraum hat sich sehr verändert. Die Bestuhlung ist jetzt fest montiert und nicht mehr frei beweglich, was ich persöhnlich etwas schade finde. Der Blick geht jetzt in eine Richtung. Kleiner Tipp: setzen Sie sich in die Nähe des alten Projektors, der noch immer seinen Dienst versieht. Ein Sitzplatz am Rand ist eher ungünstig.

Das 3 Mio. Euro teure Projektionssystem “Velvet” von Zeiss ist nun das neue Herz des Planetariums. Die kreativen Köpfe um Frau Direktor Hüttemeister haben gleich sieben neue Shows aus dem Nichts erschaffen. Auch wenn es ganz selten hier und da noch etwas ruckelt, die AstronomieShow “Faszinierendes Weltall” ist faszinierend!

Hingehen und ansehen ! !

Bookmark and Share

Space Art: Bild des Monats Mai 2010 – Flying High!

MAI 2010

Frühwerk 49

Flying High!

Frühwerk 49
Der Titel ist “Flying High!”, weil wir ein Raumschif starten sehen. Es schebt im Hintergrund des Bildes und ist viel zu klein! Diese Bild existiert schon lange nicht mehr.
Mischtechnik auf Spanplatte, 120 x 180 cm, 1985.

Bookmark and Share