REVOLUTIONART 40 – Januar 2013 – Expedition

revolutionart

Mein Bild im REVOLUTIONART Magazine Nr. 40
Nelson Medina, der Herausgeber des englischsprachigen Revolutionart Magazin, hat mein Bild McCandless schwerelos in der Januar Ausgabe 40 seines Magazins veröffentlicht!

McCandless Weightless

Bruce McCandless schwerelos

McCandless schwerelos
Expressionistische Darstellung von Astronaut Bruce McCandless. Er steuerte beim zehnten Shuttleflug (Challenger) das bemannte Manövriergerät MMU, einen Raketentornister, mit dem er ohne Nabelschnur oder Sicherheitsleine manövrieren konnte. Mischtechnik auf Hartfaserplatte, 90 x 60 cm, 1999.

REVOLUTIONART Magazine Nr. 40, Januar 2013, “Expedition”
Jede Ausgabe des Magazins von Nelson Medina ist einem Thema gewidmet. Die Ausgabe 40 ist 276 Seiten stark und als PDF 74 Mb groß. Das Thema ist Expedition:

“An artistic expedition around the world discovering the planet and opening up new routes for inspiration.”

In der Ausgabe ist u.a. ein Interview mit dem “Michelangelo der Graffiti Kunst”, mear one (Kalen Ockerman) enthalten. Mich erninnern seine Arbeiten eher an Salvador Dali.
Eine gedruckte Version des Magazins kann auf der Webseite revolutionartmagazine.com bestellt werden!

RevolutionArt Poster Issue 40

Poster Revolutionart Ausgabe 40 “Expedition”

 

Bookmark and Share

Mein Beitrag für das Kunstprojekt GRAUZONE

Meine Space Art in der Traumruine

Die Anfrage kam über Xing: Thorsten Hülsberg, Betreiber einer PR-Agentur und freischaffender Künstler, suchte für sein Kunstprojekt GRAUZONE noch Beiträge in Form von Bildern, Fotos, Texte, Zeichnungen und Illustrationen. Alle Einsendungen mussten im Format DIN A 4 als JPG oder PDF an seine E-Mail Adresse geschickt werden.

18 Teilnehmer beim Kunstprojekt GRAUZONE

Thorsten, der in Leverkusen in seiner “Traumruine” lebt und arbeitet, wird die Motive als s/w-Laserprints ausdrucken und zu einer Collage verarbeiten. Ich bin schon ganz gespannt auf das Ergebnis!

Exkursion A von Ralf Schoofs für das Kunstprojekt Graunzone

Exkursion A von Ralf Schoofs für das Kunstprojekt Graunzone

 

Bookmark and Share

Besucher aus dem All – Asteroid 2012 DA14

Am Freitag, den 15. Februar 2013, bekommen wir Besuch aus dem All! Der Asteroid 2012 DA14 wird in einem Abstand von “nur” 27.000 Kilometer an der Erde vobei fliegen. Astronomisch gesehen ist das sehr, sehr knapp.

Raketenschild 2

Raketenschild 2

Der Asteroid wird die Erde nicht treffen
Atomraketen müssen wir nicht auf den 40 bis 60 Meter großen Felsen abschießen. Ja, es gibt diverse Publikationen, die mit reißerischen Titeln ihr Geld verdienen. Der Asteroid könnte mit katastrophalen Folgen die Erde treffen, kann man da lesen. Die gleichen Publikationen haben auch den Weltuntergang für 2012 vorhergesagt.
Mit Information hat das gar nichts zu tun. Die findet man in einem Artikel auf Wikipedia zum Asteroiden 2012 DA14, oder in einem Eintrag von Florian Freistetter in seinem Blog astrodicticum-simplex. Er hat über die Kollisionswahrscheinlichkeiten erdnaher Asteroiden mit Planeten seine Doktorarbeit geschrieben!

 

Bookmark and Share

Magazin OMNI online kostenlos erhältlich

An original if not controversial mixture of science fact, fiction, fantasy and the paranormal
OMNI war eine recht kurzlebiges Magazin, auf Deutsch erschienen nur wenige Ausgaben. Aber das Original hat von 1978 bis 1995 durchgehalten. Und als eines der ersten Online-Magazine sogar bis 1998!

OMNI, Januar 1985

OMNI, Januar 1985

OMNI jetzt online abrufbar
Ein Blogeintrag auf clockworker.de hat mich überrascht: fast alle Ausgaben sind jetzt online abrufbar. Kostenlos!
Und diese Information finde ich auf einer Webseite über Steampunk.

Archive.org stellt OMNI online
Zu finden sind die englischsprachigen Ausgaben aus drei Jahrzehnten auf archive.org. Und hier gibt es von mir den direkten Link in die Liste der einzelnen Ausgaben.
Der Knüller ist aber, das es die Magazine in verschiedenen Datei-Formaten gibt: PDF, Epub, mobi, DjVu, DAISY, Txt und als Browser-Version zum online lesen. Hinter dem Link “All Files: HTTPS” stecken dann noch Dateien im Format cbr, abbyy und Jpeg2000.

 

Bookmark and Share