Gravitationswellen und wo man sie finden kann

Oder besser: wie misst man eigentlich Gravitationsellen?
Am 11. Februar gibt es sechs Pressekonferenzen zum Thema LIGO und Gravitationswellen. Ich bin mal gespannt. Dr. Florian Freistetter, Astronom, Blogger und seit letztem Jahr auch Science Buster, hat das Thema Gravitationswellen und wo man sie finden kann, in seinem Blog astrodicticum-simplex mal erklärt.

Am Ereignishorizont

Am Ereignishorizont

Am Ereignishorizont
Materie wird von einem schwarzen Loch aufgesogen.
Digital, Photoshop, 10000 x 7500 px, 2002.
Astrofoto-Nr. il016-59.
Nutzung in „Bild der Wissenschaft“, Ausgaben 2/2005 und 3/2005.

 

Das Magnetfeld der Erde

Das Magnetfeld der Erde und die Strahlung der Sonne.

Das Magnetfeld der Erde und die Strahlung der Sonne. Schematische Darstellung, nicht maßstabsgerecht.

Wechselspiel 2.0
Das Magnetfeld unserer Erde im Wechselspiel mit der Strahlung der Sonne. Eher eine Illustration für ein Schulbuch.
Digtial, Photoshop, 10000 mal 7500 Pixel, 2006 / 2015.

 

Space Art Bild des Monats November 2015: Protostern

NOVEMBER 2015

Geburt eines Sterns

Geburt eines Sterns

Geburt eines Sterns
Ein Protostern mit seiner Staubscheibe. Dieses stellare Objekt wird sich zu einem T-Tauri-Stern weiter entwickeln. Und dort könnten sich Exoplaneten bilden!
Digital, Photoshop CS, 10000 x 7500 px, 2005.

 

Alpha Centauri C Eruption

Alpha Centauri C Eruption

Eruption auf Alpha Centauri C

Alpha Centauri C Eruption
Der roter Zwergstern Proxima Centauri schleudert in einer Explosion heißes Plasma ins All. Diese heftigen Eruptionen in der Sternatmosphäre, finden in unregelmäßigen Abständen statt. Proxima Centauri, auch als V645 Centauri bekannt, ist ein sogenannter Flarestern und gehört sehr warscheinlich zum Dreifach-Sternsystem Alpha Centauri im Sternbild Zentaur. Dieses Space-Art Bild ist schon 11 Jahre alt, und so bunt würde ich es heute nicht mehr malen!
Digital, Photoshop, 10000 x 7500 px, 2004.