Space-Art Video: Venus

Mein drittes Space-Art Video auf youtube

Diesmal zeige ich zwei digitale Bilder vom Planeten Venus!
Die Musik wurde wieder von Stephen Parsick zur Verfügung gestellt.
(CD „Höllenengel“, Track „Die Koenigin“).

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Und hier geht es zum E-Mail Interview mit Stephen Parsick.

 

Astronomy Picture of the Day

Richtige Bildbearbeitung und falsche Bilderstellung
Da hatte doch tatsächlich jemand aus seinem alten Bildmaterial ein neues ‚Astrofoto‘ per Bildbearbeitung zusammen gebastelt, und es nicht als bearbeitetes Foto deklariert!
Am 22. Januar 2016 wurde dieses digital erstellte Bild auch noch als Astronomy Picture of the Day auf der gleichnamigen prominenten Webseite einem breiten Publikum präsentiert. Der Wissenschaftsjounalist Daniel Fischer war skeptisch und äußerte sich auf Twitter und facebook:

Nur einen Tag später musste sich der Macher des falsch deklarierten Bildes öffentlich ‚outen‘:

 

Farblich bearbeitete Fassung des Bildes 'Kasei Vallis'

Kasei Vallis 2

Richtige Bilderstellung und keine Bildbearbeitung
Meine Space Art Bilder erkennt man sofort, wie etwa meine Landschaft des Mars. Und meine Astrofotos sind so schlecht, das sie nicht mal als Aprilscherz durchgehen! Hier mein Schnappschuss des Kometen C/2011 L4 (PANSTARRS) vom 1. April 2013. Wohlgemerkt, hier habe ich nur die Bezeichnungen per Software eingefügt (was auch schon eine Bearbeitung ist). Allerdings habe ich an meinem Schnappschuss keine weitere Bildbearbeitung vorgenommen, etwa zur Verbesserung des Kontrastes.
Wer möchte kann sich gerne die unbearbeitete Jpeg-Datei dieser Aufnahme herunterladen und sich in Sachen Bildbearbeitung ertüchtigen, die Daten des Fotos befinden sich im EXIF-Format in der Jpeg-Datei.
Und gute Fotos des Kometen C/2011 L4 (PANSTARRS) findet man auf wikipedia.

Hier wurden nur die Bezeichnungen (labels) mit dem Programm 'gimp' eingefügt, sonst ist diese Aufnahme unbearbeitet.

Komet C/2011 L4 (PANNSTARRS) vom 1. April 2013. Hier wurden nur die Bezeichnungen (labels) mit dem Programm ‚gimp‘ eingefügt, sonst ist diese Aufnahme unbearbeitet.

 

Ist webwandern eigentlich auch Earthporn?

Unter den Top 10 des Jugendwort des Jahres 2015 war auch der Begriff Earthporn. Als Earthporn bezeichnen unsere jungen Heranwachsenden eine wunderschöne Landschaft!
Ja gut, merkeln und rumoxidiern sind auch nicht schlecht, aber smombie wurde denn schließlich von der Jury zu DEM Jugendwort des Jahres 2015 ausgewählt.

Webwandern: Earthporn pur
Unter Webwandern.ch kann man, dank der Rhätischen Bahn AG und der Marketing-Firma Graubünden Ferien, über 120 km Schweiz virtuell durchwander! Aber leider nur in Flash und nicht in FullHD.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Webwandern: wer hat’s erfunden?
Und ich frage mich, wie die das gemacht haben? Mich erinnert es etwas an Google Street View, aber ob die Schweizer Hilfe aus Californien bekommen haben, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Tatsächlich muß wohl jemand alle 10 Etappen mit einer Kamera, bei bestem Sommerwetter, abgeschritten sein!
Auch sind Hintergrundgeräusche zu hören. Zum Glück hat man mich nicht gebeten, die Tonaufnahmen zu machen: mein astmathisches Schnaufen macht jede Aufnahme unbrauchbar. ;-)))