Space Art des Monats August 2015: Europa Report

AUGUST 2015

Europa Report

Europa Report

Jupitermond Europa
Digital, Photoshop CS, Lightwave 8, 3661 x 5076 px, 2009.

Blick von Europa zurück zur Sonne. Die Landschaft ist zerklüftet und zerrissen. Von dort aus gesehen ist unsere Sonne nur noch ein Lichtquelle, die kaum Wärme spendet. An einem warmen Tag wird es auf Europa nicht wärmer als -150 Grad Celsius!
Der Gasplanet Jupiter ist gerade am Horizont aufgegangen. Der Schatten eines der galileischen Monde fällt auf den größten Planeten unseres Sonnensystems.
Das Eis von Europa, auch Jupiter II genannt, besteht aus gefrorenem Salzwasser und ist hart wie Stein. Aber unter diesem etwa 15 km dicken Eispanzer vermutet man einen 100 km tiefen Ozean, der durch die Gezeitenkräfte des Jupiter aufgeheizt wird.
Ausführliche Informationen zum Mond Europa finden man in der Wikipedia.

Im Jahr 2013 erschien der Science-Fiction Film Europa Report, der im Found-Footage-Format gedreht worden war und die Landung einer bemannten Expedition auf Jupiter II schilderte. Die Filmusik stammt von Bear McCreary und einer der Schauspieler ist niemand anderer als Sharlto Copley, der auch in den Science-Fiction Filmen District 9 und Elysium zu sehen war.

 

Bild des Monats Dezember 2014

DEZEMBER 2014

Cartoon: Zwei Schneemänner

Cartoon: Zwei Schneemänner im Schnee

Zwei Schneemänner im Schnee
Zu Weihnachten 2009 hatte ich mir mit Photoshop CS zwei Schneemänner gemalt. Diese kleinen Cartoon Snowmen finde ich einfach zu knuddelig. Deswegen habe ich sie von der Festplatte geholt und zeige sie in meinem Blog als Bild des Monats Dezember 2014!
Digital, Photoshop CS, 7500 px mal 4249 px, 2009.

Zugegeben, es ist kein Space-Art Motiv! Das gibt es erst wieder am nächsten Mittwoch.

 

Kirchheim 1996

Sternwarte Kirchheim. Acryl auf Spanplatte.

Sternwarte Kirchheim 1996. Acryl auf Spanplatte, 60 cm mal 90 cm.

Kirchheim 1996
Diese Bild in Acryl zeigt den Blick aus der 6m Kuppel der Sternwarte Kirchheim, vorbei am 500 mm Newton Teleskop. Heute sieht es dort nicht mehr so aus! Im Jahr 2009 wurde dort zusätzlich ein 600 mm Cassegrain Teleskop installiert. Das Cassegrain Teleskop wurde von der Firma Philipp Keller gebaut.
Acryl auf Spanplatte, 60 x 90 cm, 1996.