Bild des Monats Juli 2016: Zwei Jahre Ferien

JULI 2016

Ein Experiment aus den 80er Jahren. Mischtechnik auf Spanplatte, 90 x 140 cm.

Zwei Jahre Ferien

And now something completely different!
Der Titel ‚Zwei Jahre Ferien‚ hat nichts mit dem gleichnamigen Buch von Jules Verne zu tun. Es ist reines Wunschdenken! Wer dafür einen Beweis braucht, beachtet bitte das schwebende, gelbe U-Boot. Allerdings würden mir sechs Wochen Sommerwetter auch genügen.
Mischtechnik auf Spanplatte, 90 x 140 cm, 1983.

 

Space Art Bild des Monats: Mars Explorer 2.0

MAI 2016

Mensch auf dem Mars - Digitale Version

Mensch auf dem Mars – Digitale Version

Mars Forscher 2.0
Diese digitale Version entstand im Jahr 2003 und zeigt einen Mars Explorer in einer ruhigen und fast schon komplentativen Haltung. Falls Menschen zum Mars fliegen und dort landen werden, wird wohl jede Minute der Mission verplant werden. Zeit um innezuhalten wird es leider kaum geben.
Digitale Version, Photoshop CS, 7500 x 10000 px, 2003.

 

Mensch auf dem Mars, digitale Version, Detailansicht.

Mensch auf dem Mars, digitale Version, Detailansicht 1.

Mensch auf dem Mars, digitale Version, Detailansicht 2.

Mensch auf dem Mars, digitale Version, Detailansicht 2.

Mensch auf dem Mars, digitale Version, Detailansicht 3.

Mensch auf dem Mars, digitale Version, Detailansicht 3.

 

Space Art Bild des Monats April 2016: Uranus

APRIL 2016

Die Ringe des Uranus.

In den Ringen des Uranus

Bild des Monats April 2016: Uranus
Der Gasplanet Uranus besitzt (nach aktuellem Kenntnisstand) 13 Ringe! So könnte es aussehen, wenn sich ein Beobachter innerhalb der Ringebene befände.
Digital, gimp, 5315 x 3986 px, 2016.

Dies ist eine Variante meines Space-Art Motives In den Ringen des Uranus. Ich habe in gimp nur mit der Funktion ‚Heal Selection‘ gespielt.

 

Space Art Bild des Monats: Pulsar Lich und sein Planet Draugr

MÄRZ 2016

Pulsar Lich und sein Planet Draugr

Der Pulsar Lich und der ihn umkreisende Planet Draugr

Pulsar Planet Annotation Neu
Am ewigen dunklen Sternenhimmel sind der Pulsar Lich (PSR 1257+12), HIP 63556, Deneb, Schedir und einer seiner Planeten Draugr (PSR 1257+12 b) zu sehen. Der Pulsar Lich besitzt keine Jets und ist im sichtbaren Licht kaum heller als ein Stern am irdischen Nachthimmel !
Ich habe die etwas unruhige Schrift Neuropol Free gegen die konservative Alte DIN 1451 Schrift ausgetauscht.
Digital, gimp 2.8, Apophysis, 7500 px mal 10000 px, 2016.

Planetarium Südtirol tauft Exoplaneten
Die Namen für den Pulsar und seine Planeten wurden vom Planetarium Südtirol Alto Adige vorgeschlagen. Der Begriff ‚Draugr‘ stammt aus der altnordischen Mythologie und bezeichnet eine untote Kreatur. Der Name ‚Lich‘ ist einer fiktiven untoten Figur entlehnt, die mit Hilfe von Magie Macht über andere untote Wesen ausübt.