Weltraum Kunst von Ralf Schoofs

Hervorgehoben

Europa Report
E-MAIL
space-art@ralf-schoofs.de

TWITTER
spaceartist

FACEBOOK
SpaceArtSchoofs

POSTADRESSE
Ralf Schoofs
Mozartstrasse 48
47226 Duisburg
Deutschland

 

 

Suchen Sie Bilder und Illustrationen für Ihre Werbung oder Ihre Zeitschrift? Brauchen Sie ein Titelbild für Ihr neues Buch? Haben Sie Fragen zum Ankauf von Bildern, Aufträge, oder neue interessante Projekte? Dann kontaktieren Sie mich.

 

Repost: Sternenstaub

Sternenstaub

Sternenstaub, ein Bild von 1996.

Sternenstaub
Eine bekannte Aufnahme des Hubble Weltraumteleskops diente mir als Vorlage (Sterne und Weltraum, 1/1996, Seite 8). Die Farbe wurde mit einem Schwamm auf den Malgrund aufgetragen. Kaum eines meiner Bilder basiert auf Fotos der NASA, dieses ist eine Außnahme.
Mischtechnik auf Hartfaserplatte, 90 x 60 cm, 1996, Privatbesitz.

 

Bild des Monats: ein Experiment

OKTOBER 2021

Experiment in Acryl

Ein Experiment in Acryl

Surrealistisches Experiment
Wie bei vielen freien Bildern aus den 1980er Jahren, habe ich keine Erinnerung daran, was das eigentliche Motiv hinter dem Bild war. Könnte es ein Buch gewesen sein? Oder ein Film, den ich gesehen habe? Vielleicht fällt es mir ja noch ein.
Acryl auf Tapete, 88 x 77 cm, 1983.

Globales Wetter Video 2020

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Wie war das Wetter im Jahr 2020
Auf dem YouTube Kanal von Eumetsat ist ein Video zu finden, das das globale Wetter im Jahr 2020 zeigt.
Eumetsat ist die „Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten“ und betreibt die Wettersatelliten vom Typ Meteosat und MetOp.

 

Der roter Riese

Roter Riese

Roter Riese, Himmelsjahr 2005, Seite 149

Der roter Riese
In etwa 6 Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen werden. Die Meere sind verdampft und die Atmosphäre ist ins All entwichen. Aber woher kommt dieses blaue Licht? Gibt es noch Leben, vielleicht sogar intelligentes Leben auf diesem toten Felsen?
Acryl auf Hartfaserplatte, 60 x 90 cm, 2000.
Astrofoto-Nr. il017-11.
Nutzung in „Kosmos Himmelsjahr 2005“, Seite 149, Hans-Ulrich Keller, Franck-Kosmos Verlag, ISBN 3-440-09792-7, 2004.