Weltraum Kunst von Ralf Schoofs

Hervorgehoben

Europa Report
E-MAIL
space-art@ralf-schoofs.de

TWITTER
spaceartist

FACEBOOK
SpaceArtSchoofs

POSTADRESSE
Ralf Schoofs
Seitenstrasse 14
47443 Moers
Deutschland

 

 

Suchen Sie Bilder und Illustrationen für Ihre Werbung oder Ihre Zeitschrift? Brauchen Sie ein Titelbild für Ihr neues Buch? Haben Sie Fragen zum Ankauf von Bildern, Aufträge, oder neue interessante Projekte? Dann kontaktieren Sie mich.

 

Biosphären Sirius 2.0

GQ”, Condé Nast Verlag GmbH, Seite 144, Ausgabe 7/2001.

Sirius 2.0, GQ, Condé Nast Verlag GmbH, Seite 144, Ausgabe 7/2001.

Biosphären Sirius 2.0
Biosphären kreisen um Sirius A. Ein weißer Zwerg, Sirius B, geht am Horizont des Riesensterns auf. Eigentlich Sirius A zum Spektraltyp A1, aber man möge mir die künstlerische Freiheit gestatten.
Mischtechnik auf Hartfaserplatte, 33,5 x 55 cm, 1998.
Astrofoto-Nr. il001-28
Nutzung in „GQ“, Condé Nast Verlag GmbH, Seite 144, Ausgabe 7/2001.

 

Bildausschnitt Sirius 2.0

Bildausschnitt Sirius 2.0

Bildausschnitt Sirius B

 

Biosphären Vergrößerung

Biosphären im Detail

Bildausschnitt Biosphären um Sirius A

 

Doppelstern

Doppelstern

Doppelstern

Doppelstern
Eine Stadt auf einem fremden Planeten, der um einen Doppelstern kreist.
Mischtechnik auf Karton, 40 x 60 cm, 1999.
Astrofoto-Nr. il001-67

 

Earthporn: BBC Earth unplugged

Fünf Naturfilme von der BBC auf YouTube veröffentlicht
Eine Studie des Universität Berkeley und von BBC Earth soll aufzeigen, das der Konsum von Naturfilmen helfen kann, Stress abzubauen. Dazu hat BBC Earth, ein Pay-TV Kanal der BBC, gleich fünf 30 Minuten lange Videoclips auf YouTube online gestellt. Wohlgemerkt, ohne Kommentar oder Musik! Nur die gleichzeitig aufgenommenen Geräusche der Umgebung sind in den Full-HD Videos zu hören. Jeder Naturfilm wird 20 mal wiederholt, so kommt BBC Earth auf jeweils 10 Stunden Laufzeit. Meiner Meinung nach ist das purer Earthporn!

 

Bild des Monats: Sternenstaub

APRIL 2018

Sternenstaub

Sternenstaub

Sternenstaub
Eine bekannte Aufnahme des Hubble Weltraumteleskops diente mir als Vorlage. Die Farben wurden mit einem Schwamm auf den Malgrund aufgetragen.
Mischtechnik auf Hartfaserplatte, 90 x 60 cm, 1996, Privatbesitz.