2012 ist das große Jahr der Venus

Erst am 3. / 4. April konnten man die Venus-Plejaden Konjunktion beobachten
Wer das nicht am wolkenlosen Himmel miterleben durfte, hatte mit diversen Livestreams und Webcast nur einen schwachen Ersatz. Damit der Planet Venus wieder so nah an die Plejaden heran kommt muß man acht Jahre warten.

Venustransit live im Internet
Am 5./6. Juni wird die Venus über die Sonnenscheibe ziehen. Auch diesmal wird slooh mit einem Livestream dabei sein. Auch die Webseite astroevents.no bietet einen Stream an. Der spanische Webcast-Service sky-live.tv wird von Norwegen, Australien und Japan sechs Stunden lang Livestreams ins Netz stellen!
Selbst die NASA wird vom Mauna Kea Observatorium auf Hawaii mit einem Webcast vertreten sein. Und sicher werden auch wieder einige ambitionierte Amateur-Astronomen ihre Livestreams online stellen.

Bei uns in Europa wird leider nur das Ende des Venustransit am frühen Morgen des 6. Juni zu beobachten sein. Dann müssen wir bis zum 11. Dezember 2117 (!) warten. Ja, 2117, und ich habe mich diesmal nicht vertippt. Erst dann gibt es den nächsten Venustransit.

Und keiner der heute lebt wird am 11. Dezember 2117 dabei sein können. Also Leute, das ist eure letzte Chance einen Venustransit zu sehen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

6 + fünfzehn =