Über Ralf Schoofs

Durch die Fernsehübertragung der Mondlandungen in den frühen 70er Jahren, wurde mein Interesse am Phantastischen geweckt. Zur Malerei kam ich über Bücher und Filme des SF-Genres. Ich wollte selbst solche Bilder von Raumschiffen und fremden Wesen besitzen!

Repost: Antiporta

Mein Space-Art Bildband: die Titelei

Schmutztitel, Seite 1, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Antiporta, Seite 1, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Antiporta
In der Buchkunst bezeichnet man die erste bedruckte Seite eines Buches als Antiporta oder Schmutztitel.

 

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Seite 2-3

Titelseite, Seite 2-3, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Die Illustrationen meiner Phantasien
Die Titelseite (die Seiten 2 und 3) meines Bildbandes aus dem Jahr 2010. Eigentlich sollte auf Seite 3 der Name des Autors und der Titel des Werkes stehen, aber bei meinem Bildband folgte ich dieser Regel nicht.

 

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Titel

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Hardcover, 30 x 30 cm.

Mein Space-Art Fotobuch als Hardcover
Im Jahr 2010 konnte ich mir endlich einen Traum erfüllen: mein eigener großformatiger Bildband! Durch den Gewinn des Fotobuch-Wettbewerbs der Zeitschrift DOCMA und der Firma Cewe Color konnte ich mir über 40 Fotobücher anfertigen lassen, die mir sonst knapp 100,- Euro pro Stück gekostet hätten.
Das Vorwort stammt aus der Feder von Prof. Dr. Hans-Ulrich Keller, dem Gründungsdirektor des Planetarium Stuttgart. Inzwischen sind fast alle Fotobücher an Sammler verkauft worden, aber einige wenige Exemplare stehen noch zum Erwerb zur Verfügung.

 

Science Fiction ist Gegenwartsliteratur

Aufgabe der Science Fiction ist es nicht das Auto vorherzusagen, sondern den Verkehrsstau
Im Blog Lichtecho habe ich dieses Video entdeckt. Ich kann den dort gemachte Aussagen nur zustimmen! Es dauert nicht einmal 7 Minuten und wurde am 6. Juli 2012 auf den youtube Kanal des regionalen Fernsehsenders KW-TV Wildau veröffentlicht. Welche Perlen werden wir noch auf solchen Sendern finden?

Die angebliche Gegenwartsliteratur ist Vergangenheitsliteratur
Buchhändler und Lektor Hannes Riffel bringt dieses Zitat von Wolfgang Jeschke. Aber schauen Sie sich den Bericht und das Interview aus dem Jahr 2012 selbst an. Ich finde, es ist immer noch aktuell:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Blaue Berge 2.0

Blaue Berge

il001-68

Blaue Berge
Dieses ist das Original aus dem Jahr 2000. Kurz nach der Fertigstellung der Landschaft habe ich auch eine digitale Version mit Photoshop erzeugt.
Acryl auf Karton, 40 x 60 cm, 2000.
Astrofoto-Nr. il001-68

Blaue Berge 2.0

Blaue Berge 2.0

Blaue Berge 2.0
Eine Zivilisation auf einem fremden Planeten. Sind das die Lichter einer Stadt?
Digital, Photoshop CS, 5315 px mal 3986 px, 2000
Astrofoto-Nr. il001-68h

 

Hoffnung

Something completely different

Hoffnung

Öl auf Hartfaserplatte, ca. 50 cm mal 70 cm.

Hoffnung
Im Wohnzimmer meiner Eltern hängt ein röhrender Hirsch! Im Laufe des Jahres 1999 habe ich diesen Hirsch von der Wand genommen, und die Hartfaserplatte aus dem Rahmen entfernt. Auf der Rückseite habe ich mit einem Spachtel und Ölfarbe der Sorte Lukas Studio meinen Sonnenaufgang gemalt.
Öl auf Hartfaserplatte, ca. 50 cm mal 70 cm, 1999.

 

Ölbild "Hoffnung" gerahmt

Der Rahmen für den röhrenden Hirsch

Gerahmtes Ölbild an der Wand
Der Witz an dieser kleinen Geschichte ist der, das meinen Eltern gar nicht aufgefallen ist, das der Hirsch nicht mehr zu sehen war.