Frühwerk Nr. 7 – Raumschiff

Frühwerk: Raumschiff 7

Raumschiff in der Dunkelheit

Jugendsünden: Raumschiff 7
Ein Raumfahrzeug schwebt im dunklen Weltraum und startet seine seltsam angeordneten Triebwerke. Das Bild entstand schon 1981.
Mischtechnik auf Papier, 30 cm x 40 cm, 1981.

 

Bild des Monats Mai 2019

MAI 2019

Wolkenreise Entwurf 7

Wolkenreise Entwurf 7

Die Wolkenreise verändert sich
Mit dem Entwurf 7 geht die Wolkenreise weiter! Ich habe den Gasplaneten entfernt und die Farben ganz leicht angepasst.
Digital, gimp, 800 px mal 600 px, 2019.

 

Landschaft in Blau und Schwarz

Monochrome Landschaft in Blau.

Monochrom?

Monochrom
Eine düstere Landschaft in Blau und Schwarz. Am kalten Himmel stehen zwei helle Monde. Dieses Bild habe ich mit dem Motiv Kolonie übermalt. Das kann passieren.
Acryl auf Karton, 40 x 60 cm, 1996.
Astrofoto-Nr. il001-61

 

Repost: Antiporta

Mein Space-Art Bildband: die Titelei

Schmutztitel, Seite 1, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Antiporta, Seite 1, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Antiporta
In der Buchkunst bezeichnet man die erste bedruckte Seite eines Buches als Antiporta oder Schmutztitel.

 

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Seite 2-3

Titelseite, Seite 2-3, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Die Illustrationen meiner Phantasien
Die Titelseite (die Seiten 2 und 3) meines Bildbandes aus dem Jahr 2010. Eigentlich sollte auf Seite 3 der Name des Autors und der Titel des Werkes stehen, aber bei meinem Bildband folgte ich dieser Regel nicht.

 

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Titel

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Hardcover, 30 x 30 cm.

Mein Space-Art Fotobuch als Hardcover
Im Jahr 2010 konnte ich mir endlich einen Traum erfüllen: mein eigener großformatiger Bildband! Durch den Gewinn des Fotobuch-Wettbewerbs der Zeitschrift DOCMA und der Firma Cewe Color konnte ich mir über 40 Fotobücher anfertigen lassen, die mir sonst knapp 100,- Euro pro Stück gekostet hätten.
Das Vorwort stammt aus der Feder von Prof. Dr. Hans-Ulrich Keller, dem Gründungsdirektor des Planetarium Stuttgart. Inzwischen sind fast alle Fotobücher an Sammler verkauft worden, aber einige wenige Exemplare stehen noch zum Erwerb zur Verfügung.