Repost: Antiporta

Mein Space-Art Bildband: die Titelei

Schmutztitel, Seite 1, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Antiporta, Seite 1, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Antiporta
In der Buchkunst bezeichnet man die erste bedruckte Seite eines Buches als Antiporta oder Schmutztitel.

 

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Seite 2-3

Titelseite, Seite 2-3, Ralf Schoofs SPACE ART Bildband

Die Illustrationen meiner Phantasien
Die Titelseite (die Seiten 2 und 3) meines Bildbandes aus dem Jahr 2010. Eigentlich sollte auf Seite 3 der Name des Autors und der Titel des Werkes stehen, aber bei meinem Bildband folgte ich dieser Regel nicht.

 

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Titel

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Hardcover, 30 x 30 cm.

Mein Space-Art Fotobuch als Hardcover
Im Jahr 2010 konnte ich mir endlich einen Traum erfüllen: mein eigener großformatiger Bildband! Durch den Gewinn des Fotobuch-Wettbewerbs der Zeitschrift DOCMA und der Firma Cewe Color konnte ich mir über 40 Fotobücher anfertigen lassen, die mir sonst knapp 100,- Euro pro Stück gekostet hätten.
Das Vorwort stammt aus der Feder von Prof. Dr. Hans-Ulrich Keller, dem Gründungsdirektor des Planetarium Stuttgart. Inzwischen sind fast alle Fotobücher an Sammler verkauft worden, aber einige wenige Exemplare stehen noch zum Erwerb zur Verfügung.

 

Mein „Space Art“ Bildband

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Titel

Ralf Schoofs SPACE ART Buch, Hardcover, 30 x 30 cm.

Mein Space-Art Fotobuch als Hardcover
Im Jahr 2010 konnte ich mir endlich einen Traum erfüllen: mein eigener großformatiger Bildband! Durch den Gewinn des Fotobuch-Wettbewerbs der Zeitschrift DOCMA und der Firma Cewe Color konnte ich mir über 40 Fotobücher anfertigen lassen, die mir sonst knapp 100,- Euro pro Stück gekostet hätten.
Das Vorwort stammt aus der Feder von Prof. Dr. Hans-Ulrich Keller, dem Gründungsdirektor des Planetarium Stuttgart. Inzwischen sind fast alle Fotobücher an Sammler verkauft worden, aber einige wenige Exemplare stehen noch zum Erwerb zur Verfügung.

 

Meine Space Art Bilder in der Zeitschrift DOCMA

Ein Artikel über meine Space-Art Bilder in der Zeitschrift DOCMA, Ausgabe 42.

Im Mai hatte ich Besuch von Doc Baumann. Ich war ziemlich nervös und kam mir richtig klein vor, aber das legte sich mit der Zeit. Der Doc machte auf mich den Eindruck eines ruhigen und gelassenen Mannes, der fest auf dem Boden der Realität verankert ist und mit dem man auf Augenhöhe reden kann.
Wir haben uns fast vier Stunden lang über meine Arbeit und meine Space-Art Bilder unterhalten. Und ich muß sagen, er ist wirklich DER Doctor Photoshop!

In der Reihe „Atelierbesuch“ ist Doc Baumanns Artikel unter dem Titel „Phantasie und Wissenschaft“ erschienen. Ab Seite 90 der DOCMA Ausgabe 42 kann man das Ergebnis seines Besuches nachlesen.

Belegexemplare Docma Magazin

Belegexemplare Docma Magazin

Und gestern erhielt ich das Paket mit den Belegexemplaren. Ich bin stolz wie Oskar!

Vielen, vielen Dank Doc Baumann!!

WordPress-Buch gewonnen!

Ich habe das „WordPress – Praxishandbuch“ gewonnen!

Das war ganz kurios. Ich habe einfach nur hier einen Kommentar eingetragen und prompt war ich einer der glücklichen Gewinner! Per Email wurde ich über meinen Gewinn benachrichtigt, meine Postanschrift wurde angefragt und schon halte ich das Buch in meinen Händen. Vielen, vielen Dank!

Einen guten Rutsch und alles gute für das neue Jahr 2011!