Bild des Monats: Frühwerk Nr. 1

MÄRZ 2020

Erstes Airbrush Bild

Schnappschuss meines ersten Airbrush Bildes

Frühwerk 1
An diesem Bild hatte ich meine erste Airbrush ausprobiert und geübt, wie man damit arbeitet. Eine Erkenntnis die ich wärend der Arbeit an diesem Motiv gewonnen habe war: male nicht mit der Airbrush auf saugfähigem, dünnem Papier! Es sollte schon ein fest verleimter und glatter Karton sein. Mein Malgrund waren mehrere dünne Blätter Papier, die ich überlappend zusammengeklebt hatte. Die runden Objekte auf dem Bild sollen Planeten darstellen.
Das fertige Bild habe ich auf dem Hof unseres Ferienhauses ausgebreitet und vom Balkon aus fotografiert. Die grüne Linie oberhalb des Bildes ist übrigens ein Gartenschlauch 😉
Acrylfarbe auf Papier, 120 x 170 cm, 1980.

 

Freies Arbeiten: Himmelsaufhellung

Himmelsaufhellung

Himmelsaufhellung

Kobaltblau türkis hell
Hier habe ich den Himmel, die Wolkenbänder und die Landschaft mit PB 28.77346 überarbeitet:

  • jede Menge Kobaltblau türkis, hell.

Der Himmel ist jetzt lichter, aber wieder kommt im Foto das Kobaltblau türkis hell nicht richtig raus.
Acryl auf Karton, 40 cm mal 60 cm, 2019.

 

Freies Arbeiten: dritte Untermalung

Dritte farbige Untermalung

Die dritte farbige Untermalung mit Chinacridonrot PR122, und etwas Phthaloblau PB15:3.

Freies Arbeiten: rote Untermalung
Das ist die dritte farbige Untermalung. Diesmal habe ich:

  • viel lasierendes Chinacridonrot auf das Vanadiumgelb und Siena natur gesetzt,
  • und wieder mit etwas Phthaloblau gearbeitet.

Wie in den zwei Durchgängen voher auch, wurden die Farben lasierend oder halbdeckend aufgetragen. Jetzt kann ich die Details des Bildes ausarbeiten. Allerdings ist mir der Himmel immer noch zu dunkel.
Acryl auf Karton, 40 cm mal 60 cm, 2019.

 

Freies Arbeiten: gelbe Untermalung

farbige Untermalung

Vanadiumgelb PY184, Phthaloblau PB15:3 und etwas Siena natur (Pigmentmischung).

Gelbe Untermalung
Ich habe die nächsten Farben aufgetragen:

  • etwas Siena natur für die großen Felsen im Vordergrund,
  • viel Vanadiumgelb für die Krater des Mondes,
  • Phthaloblau um die Wolkenbänder abzudunklen,
  • und wieder Vanadiumgelb.

Die Krater des Mondes habe ich mit Vanadiumgelb PY184 modelliert. Mit diesem Gelb habe ich auch die schwebenden Felsen traktiert und einige Wolkenbänder Grün gefärbt.
Acryl auf Karton, 40 cm mal 60 cm, 2019.