Fremder Mond

Fremder Mond

Alien Moon

Fremder Mond
Ein fremder Mond geht am Horizont auf. Ein Hobby-Astronom überprüft sein Instrument.
Acryl auf Spanplatte, 90 x140 cm, 1994.

 

First Light und neue alte Dias

First Light 1992

Light Painting 1992

First Light
Im Sommer 1992 habe ich zum ersten mal durch mein neues 12.5 Zoll Dobson Teleskop gesehen. Den Anblick des Kugelsternhaufens M13 in meinem selbstgebautem Teleskop werde ich nie vergessen! Vor lauter Freude hatte ich dann noch ein wirres Light Painting angefertigt.
Foto: Praktica MLT5 auf Fuji-Color Dia-Film, 1992.

Messier 13

Messier 13

By Credit Line and Copyright Adam Block/Mount Lemmon SkyCenter/University of Arizona (http://www.caelumobservatory.com/gallery/m13.shtml) [CC-BY-SA-3.0-us], via Wikimedia Commons

 

Nachtaufnahme

Nachtaufnahme des unfertigen 12.5 Zoll Dobson.

Ralf Schoofs im Sommer 1992

Im Sommer 1992.

Selbstportrait mit Fotoapparat

Selbstportrait aus dem Jahr 1992 mit Fotoapparat der Marke Praktica MTL5. Da hatte ich schon die neue Brille.

 

Photonenjagd am Oermter Berg

Mit meinem 12" Dobson auf Photonenjagd am Oermter Berg. Fuji-Color Dia-Film, 1995.

Sterngucker am Oermter Berg

Oermter Berg
Mit meinem 12″ Dobson Teleskop auf Photonenjagd am Oermter Berg. Damals noch mit der Moerser Astronomischen Organisation.
Fuji-Color Dia-Film, 1995.

 

Teleskop aus dem 3D Drucker

Ultrascope
Ich muß gestehen, ich habe gejubelt, als ich diese Nachricht über das Ultrascope zum selber bauen auf heise online entdeckt habe. Aber der Jubel verflog sehr schnell, als ich auf der Webseite der Open Space Agency erfahren musste, das dieses Projekt von Microsoft unterstützt wird und man ein Windows Betriebssystem benötigt. Und ein Smartphone, für das Nokia (oder was davon noch übrig ist) auch schon Werbung macht. Tja, schade, aber an diesem Ultrascope ist nun wirklich gar nichts ‚ultra‘ 🙁

Das 'Ultrascope' zum selber bauen. Quelle: nokia

Das ‚Ultrascope‘ zum selber bauen. Quelle: nokia

Das Teleskop aus dem 3D Drucker
Der Plan, einen Bausatz für ein Newton Teleskop inklusive 20 Zoll großem Spiegel, alt-azimutaler Montierung, einem Smartphone mit hochauslösender Kamera und auch noch einem Arduino zur Steuerung der Montierung, wird man bestimmt bald fallen lassen, ich bin da leider sehr pessimistisch.

Mein Dobson
Da bleibe ich lieber bei meinem unverwüstlichen, zusammen mit Georg Dittié selbst gebautem Dobson!

Mein selbstgebauter Dobson am 8. Juni 2004

Mein selbstgebauter Dobson am 8. Juni 2004