Mein Name fliegt zum Mars

Ein neuer Rover der NASA soll im Jahr 2020 Richtung Mars starten und dort im Krater Jezero landen. Das Fahrzeug sieht auf den ersten Blick aus wie der 2012 gelandete Rover Curiosity, unterscheidet sich aber deutlich von seinem Vorgänger.

BoardingPass Mars2020

NASA Boarding Pass Mars2020

Ich wäre lieber auf Titan
Nennen sie es ruhig einen PR-Gag, aber man kann seinen eigenen Namen zum Mars schicken! Mein Name wird zusammen mit denen der anderer Teilnehmer, auf einen kleinen Mikrochip am Rover angebracht.
Es ist sehr teuer und sehr aufwändig ein Fahrzeug auf den Mars zu bringen. Mit unseren heutigen Technologie wäre es fast unmöglich einen solchen Rover auf Titan zu betreiben. Oder vielleicht doch nicht?

Rover 2020: „Ich wäre lieber auf Titan“
Mein Name fliegt ins All
Ralf Schoofs fliegt ins All
Testflug mit der Orion
NASA Raumsonde OSIRIX-REx

Meteore über dem Mars

Meteore über dem Mars

Boliden über der Marsoberfläche

Meteore über dem Mars
Drei große Meteore rasen über den Himmel des Mars.
Acryl auf Hartfaserplatte, 60 x 90 cm, 1998.
Der vierte Planet unseres Sonnensystems hat nur eine sehr dünne Atmosphäre. Der Druck an der Oberfläche des Mars entspricht etwa dem Luftdruck auf der Erde in 35 km Höhe!
Ob der Mars Rover Curiosity schon Sternschnuppen auf dem Mars fotografiert hatte, weiß ich nicht. Ich möchte mich nicht durch die inzwischen fast 500.000 Fotos klicken.

 

Dämmerung auf dem Mars

Sonnenuntergang im Krater Gusev
Diese Aufnahme wurde 2005 vom NASA Rover ‚Spirit‘ im Gusev Krater gemacht. Es gibt sogar eine größere Version im Format 2486 mal 720 Pixel.

Mars Sunset

Attribution by NASA’s Mars Exploration Rover [Public domain], via Wikimedia Commons

Sonnenuntergang im Krater Gale
Am 15. April 2015 hat der NASA Rover Curiosity diesen Sonnenuntergang aufgenommen. Die Bloggerin Damia Bouic hat diese Bild aus den Rohbildern zusammen gebastelt. Leider bleibt sie bei der Schilderung ihrer Vorgehensweise recht oberflächlich und geht nicht ins Detail.

NASA / JPL-Caltech / MSSS / Damia Bouic

NASA / JPL-Caltech / MSSS / Damia Bouic

 

Sonnenaufgang auf der Erde
Im totalen Gegensatz dazu mein Bild ‚Morgenrot‚. Die Dämmerung auf dem Mars ist eher bläulich, die Dämmerung auf unserem Heimatplaneten Erde ist rötlich gefärbt.
Acryl auf Hartfserplatte, 60 x 90 cm, 1997.

Morgenrot

Mondsichel im Morgenrot

 

Mars 2020 oder Titan?

Artist's Concept of Mars 2020 Rover, Annotated, Image credit: NASA/JPL-Caltech

So soll der neu NASA Mars Rover aussehen. Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Image credit: NASA/JPL-Caltech

Der neue Mars Rover
Ja, der „Neue“ basiert auf dem aktuellen Mars Rover Curiosity. Allerdings soll der „Neue“ Mars Rover 2020 andere Messinstrumente und Werkzeuge mitführen: zum Beispiel einen Bohrer um Bohrkerne aus dem Marsboden zu entnehmen und in einen Behälter für diese Bohrkerne. Das liest sich für mich wie der Beginn einer Probenrückholmission.

Rover 2020: „Ich wäre lieber auf Titan“
Raumfahrt ist teuer, sicher, und einen Rover auf den Saturnmond Titan zu schicken, wäre wohl zu teuer. Aber wie spannend und aufregend wäre eine Titan Rover? Gerade um Menschen an Technik, Raumfahrt und Wissenschaft heranzuführen, die sich sonst gar nicht für diese Bereiche interessieren würden? Diese Mission würde einen Medienhype auslösen, der unbezahlbar wäre. Im wahrsten Sinne des Wortes! Ob das die NASA mal durchgerechnet hat?

Titan Landschaft

Ein sonniger Tag auf Titan!

Titan Landschaft
Am Himmel des Saturnmodes Titan glimmt schwach unsere Sonne.
Digital, Photoshop, Blender, 10000 x 7500 px, 2003.
Astrofoto-Nr. sa020-45