Ich atme die Luft eines fremden Planeten

ICH ATME DIE LUFT EINES FREMDEN PLANETEN

Der Titel ist besser als das eigentliche Bild!

Ich atme die Luft eines fremden Planeten
Acryl auf Hartfaserplatte, 90 x 140 cm, 1989.
Astrofoto-Nr. il001-37.
REVOLUTIONART 35, Human Being, Seite 70, Mai 2012.
„Floh“, Domino Verlag, Ausgabe 26, 2004.

 

Repost: Die Monster aus dem Id

 The monsters from the Id

The monsters from the Id

Die Monster aus dem Id
Fremde Wesen aus unserem Unterbewusstsein materialisieren in der Realität.
Eines meiner Frühwerke.
Tempera, Buntstift und Tusche auf Karton (Décalcomanie), 12 x 20 cm, 1983.

Die Wolkenreise geht weiter
Leider hatte ich mal wieder keine Zeit gefunden um an der ‚Wolkenreise‘ weiter zu arbeiten. Insgesamt habe ich schon sieben Stunden in das Motiv investiert, die Wolkenreise geht weiter!

 

Wolkenreise im Jahr 1982

Frühwerk Nummer 60 vom März 1982.

Frühwerk Nummer 60 vom März 1982.

Wolkenreise: Frühwerk 60
Acryl auf Papier, 80 x 120 cm, 1982.
Etwa 10 Minuten hat es gedauert, bis ich Blatt C meiner Tintenstrahlausdrucke bekritzelt hatte. Mir viel eine Skizze ins Auge, die mich an ein früheres Bild erinnerte. Frühwerk 60 entstand im März 1982. Du meine Güte, wie krumm und unförmig dieser Mond ist!

 

Ausschnitt von Blatt C.

Ausschnitt von Blatt C.

Hier oben links sieht man die Skizze, die mich an Frühwerk 60 erinnert. Ich sollte die einzelnen Skizzen nummerieren.

 

Mit Minenstift gekritzelt!

Mit Minenstift gekritzelt. Dauer etwa 10 Minuten!

Und hier das ganze Blatt C im Format DIN A4.

 

Jugendsünden: Nummer 63

Schwebende Stadt

Schwebende Stadt

Die schwebende Stadt
Nichts Neues von der Wolkenreise. Ich hatte wieder keine Zeit, aber ich habe in meinem Archiv das Bild einer schwebenden Stadt gefunden! Schon im Jahre 1981 hatte dieses Science Fiction Motiv gemalt, und zwar ohne Airbrush. Das Foto ist etwas verwackelt.
Mischtechnik auf Zeichenpapier, 100 x 120 cm, 1981.