Repost: Einstein-Rosen-Brücke

Wurmloch oder Einstein-Rosen-Brücke

Raumschiffe fliegen in ein Wurmloch. Wohin gelangen sie?

Wurmloch
Drei Raumschiffe fliegen mit vollem Schub auf ein Wurmloch zu. Wohin werden sie gelangen? Dieses Space-Art Bild habe ich im Jahr 2001 gestaltet. Damals wusste ich noch nicht das (falls es Wurmlöcher tatsächlich geben sollte) sie nicht wie ein Wirbel aussehen, sondern eher wie eine Kugel.
Digital, Photoshop, Bryce, 5315 x 3986 px, 2001.

Ein Wurmloch wird auch als Einstein-Rosen-Brücke bezeichnet. 1935 postulierten Albert Einstein und Nathan Rosen diese theoretischen Gebilde, die eine Art Abkürzung zwischen zwei Orte im Universum darstellen sollen. Bisher gibt es keine astronomischen Belege für die Existenz eines Wurmlochs. Kein Astronom hat je ein solches Himmelsobjekt beobachten können. Sie bleiben hypothetische Objekte.

 

Repost: HD 209458 b Osiris

HD 209458

Ein ‚heißer Jupiter‘ umkreisst einen sonnenähnlichen Stern

HD 209458
Das Sonnensystem HD 209458 im Sternbild Pegasus. Der Gasriese HD 209458 b, auch Osiris genannt, wird langsam von seiner Sonne verdampft!
Digital, Photoshop CS, 5315 x 3986 px, 2002.
Astrofoto-Nr. il001-71

 

Bild des Monats Mai 2022: Der Wächter der Eis Stadt

Skizze zu "Wächter der Eis Stadt" ca. 10 cm mal 15 cm

Skizze zu „Wächter der Eis Stadt“ ca. 10 cm mal 15 cm

Aus einer Skizze wird ein Bild
Ich hatte damals nur so eine Idee über eine Stadt, die der Zivilisation auf einem unwirklichen Planeten Zuflucht vor den Gewalten der Natur bieten soll. Die Skizze ist ca. 10 x 15 cm klein und wurde 1983 mit einem blauen Filzstift auf kariertem Papier gekritzelt.

 

Airbrush in progress!

Airbrush in progress!

Airbrush Action
Zuerst habe ich auf einer 90 cm mal 140 cm Spanplatte die Landschaft mit meiner Airbrush angelegt. Wenn ich mich recht erinnere, waren die Farben von der Firma Schmincke. PRIMAcryl, Sorte 13, glaube ich.

 

Original 'Wächter der Eis Stadt'

Original Wächter der Eis Stadt, 90 x 140 cm

Unter dem Scanner
Bei einem billigen preiswerten Flachbettscanner habe ich 2008 den Deckel entfernt. Das große Bild legte ich flach auf den Teppich. Den Scanner habe ich mit der Glasfläche auf das Bild gelegt und die Position überlappend versetzt. Es entstanden 26 Einzelbilder, die dann mit der Software Hugin zusammen gesetzt wurden.

 

...und das fertige Bild.

…und das fertige Bild.

Der Wächter der Eis Stadt
Eine geschützte Stadt auf einem eisigen Planeten. Die fertige Science Fiction Illustration. Was war ich damals stolz auf dieses Bild!
Digital, Hugin, Photoshop CS, 10000 x 7500px, 2008 (Ausgangsbild Acryl auf Spanplatte, 90 x 140 cm, 1983).
Astrofoto-Nr. il001-36

 

Repost: Der Forscher und der Doppelstern

Forscher 1

Forscher 1

Forscher 1
Ein Astronaut erforscht einen Doppelstern. Im Hintergrund ist einer der Sterne zu sehen. Im Visier des Forschers spiegelt sich die zweite Sonne des Doppelsterns.
Mischtechnik auf Karton, 40 x 60 cm, 2001.
Astrofoto-Nr. il016-08

 

Forscher 2

Forscher 2

Forscher 2
Und das ist der Anblick, den der Raumfahrer sieht: der roter Riese des Doppelsternsystems.
Leider habe ich vergessen, das Raumschiff des Forschers zu malen. 🙄
Mischtechnik auf Karton, 40 x 60 cm, 2001.
Astrofoto-Nr. pl009-06