Zwei Jahre Ferien

Ein Experiment aus den 80er Jahren. Mischtechnik auf Spanplatte, 90 x 140 cm.

Zwei Jahre Ferien

And now something completely different!
Der Titel ‚Zwei Jahre Ferien‘ hat nichts mit dem gleichnamigen Buch von Jules Verne zu tun. Es ist reines Wunschdenken! Wer dafür einen Beweis braucht, beachtet bitte das schwebende, gelbe U-Boot. Allerdings würden mir jetzt sechs Wochen Sommerwetter auch genügen, denn der letzte Sommer ging ja gar nicht!
Mischtechnik auf Spanplatte, 90 x 140 cm, 1983.

 

Frühwerk Nummer 20

Todeswunsch

Nicht 130 x 190 cm, sondern nur 106 x 173 cm!

Todeswunsch
Ein „Held“ mit Schild und Schwert, stellt sich einem grünen Drachen entgegen. Eines meiner ersten Fantasy-Motive (Frühwerk Nummer 20) aus den 1980er Jahren. Ich finde dieses Machwerk immer noch gut, trotz der vielen Fehler. Dieses Bild habe ich im August 2021 neu fotografiert.
Acryl auf Papier, 106 x 173 cm, 1981.

 

Surrealismus: wie die Zeit vergeht

Fruehwerk056

Das Original

Frühwerk 56
Die Zeit gleitet dahin. Im Februar 1982 habe ich dieses surreale Motiv gemalt, die Nebeleffekte entstanden mit dem Farbgitter und Zahnbürste.
Plakafarbe auf Papier, 80 x 130 cm, 1982.

 

Surrealismus

Übermalte Fotografie eine meiner Frühwerke.

Wie ein Schmetterling
Die Zeit gleitet dahin, wie ein Schmetterling, einsam zwischen den Welten.
Acryl auf Fotografie, ca. 30 cm mal 40 cm. 1993.

 

Bild des Monats August 2021: schwebende Stadt

AUGUST 2021

Schwebende Stadt

Schwebende Stadt

Frühwerk 63: Die schwebende Stadt
Ich habe in meinem Archiv das Bild einer schwebenden Stadt gefunden! Schon im Jahre 1981 hatte dieses Science Fiction Motiv gemalt, und zwar ohne Airbrush. Das Foto ist etwas verwackelt.
Mischtechnik auf Zeichenpapier, 100 x 120 cm, 1981.