Bild des Monats Februar 2021

FEBRUAR 2021

Fruehwerk 4

Worldbuilding: Weltenbauer bei der Arbeit

Frühwerk Nr. 4
Eine Firma baut Welten und Planeten für reiche Auftraggeber auf Bestellung. Und sie erschaffen auch flache Scheibenwelten! Das ist eines der ersten Science-Fiction Motive, für das ich eine Airbrush verwendet habe.
Acryl und Tempera auf Tapete, ca. 100 cm mal 120cm, 1983.

 

Fruehwerk 4, Detail 1

Der Ausschnitt zeigt den linken, unteren Bildbereich.

Weltenbauer bei der Arbeit: Detail 1
Wir bauen Welten auf Bestellung, auch flache Scheibenwelten.

 

Fruehwerk 4, Detail 2

Dieser Ausschnitt zeigt den rechten, unteren Bildbereich.

Weltenbauer bei der Arbeit: Detail 2
Eine Auftraggeberin beobachtet die Arbeiten an ihrer Welt.

 

Fruehwerk 4, Detail

Dieser Ausschnitt zeigt den mittleren Teil des Bildes.

Weltenbauer bei der Arbeit: Detail 3
Eine Scheibenwelt entsteht.

 

Charon

Plutos Mond Charon

DigiPaint, Amiga 2000.

Plutos Mond Charon
Blick vom Planeten Pluto auf seinen Mond Charon. Eines meiner ersten digitalen Bilder, aus einer Zeit, als man Pixel noch mit der Maus hin und her geschubst hat!
Digital, Amiga, Digi Paint, 1989.

 

Bild des Monats: Frühwerk Nr. 1

MÄRZ 2020

Erstes Airbrush Bild

Schnappschuss meines ersten Airbrush Bildes

Frühwerk 1
An diesem Bild hatte ich meine erste Airbrush ausprobiert und geübt, wie man damit arbeitet. Eine Erkenntnis die ich wärend der Arbeit an diesem Motiv gewonnen habe war: male nicht mit der Airbrush auf saugfähigem, dünnem Papier! Es sollte schon ein fest verleimter und glatter Karton sein. Mein Malgrund waren mehrere dünne Blätter Papier, die ich überlappend zusammengeklebt hatte. Die runden Objekte auf dem Bild sollen Planeten darstellen.
Das fertige Bild habe ich auf dem Hof unseres Ferienhauses ausgebreitet und vom Balkon aus fotografiert. Die grüne Linie oberhalb des Bildes ist übrigens ein Gartenschlauch 😉
Acrylfarbe auf Papier, 120 x 170 cm, 1980.

 

Repost: If the Moon were replaced with some of our planets

Wenn der Mond durch andere Planeten unseres Sonnensystems ersetzt wurde

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Über den Macher dieser Videos habe ich nicht viel in Erfahrung bringen können. Für seine videolips verwendet er 3ds Max. Leider hat yetipc1 nicht bedacht, das die Planeten das Sonnenlicht auf die Erde reflektieren und sich dadurch auch die Beleuchtung der Szene ändern würde.

Und es gibt noch die Version „In der Nacht“. Hier werden die falschen Lichtverhältnisse noch deutlicher.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Space is big, We are tiny: Size comparision of the planets
Der beste videoclip von yetipc1, auch wenn er die Ringe des Uranus vergessen hat 😉

Dieses Video ansehen auf YouTube.