Space Art Bild Juni 2017: HR 266

HR 266

Die vier Sonnen von HR 266 werden von Asteroiden umkreist. Gibt es dort auch Planeten?

Die blauen Sterne von HR 266
Das Mehrfachsternsystem HR 266. Es wird auch als HD 5408 bezeichnet. Mindestens drei Sterne sind bekannt.
In meinem Space Art Bild von HR 266 sind Asteroiden und ein vierter Stern zu sehen, was natürlich reine Spekulation ist. Planeten sind dort eher unwahrscheinlich.
Digital, Photoshop CS, Lightwave 8, 10000 x 7500 px, 2007.
Astrofoto-Nr. il017-07

 

Space debris

Space Debris 2.0
Defekte Satelliten und Trümmerteile, sogenannter Weltraumschrott, gefährden die Satelliten und bemannten Missionen im erdnahen Raum.
Digital, Photoshop, 10000 x 7500 px, 2006.
Astrofoto-Nr. ra026-43

 

Weltraummüll

Weltraummüll

Weltraumschrott
Und hier das Original, das ich schon sechs Jahre zuvor gemalt hatte.
Mischtechnik auf Karton, 40 x 60 cm, 1999.

 

Pangäa vor 500 Millionen Jahren

Pangäa 500 Mio

Die Erde vor 500 Millionen Jahren

Pangäa 500 Mya
Unsere Erde mit dem Urkontinent Pangäa (Pangaea) vor 500 Millionen Jahren!
Das Akronym mya steht für ‚million years ago‘ und ist nicht Teil des Internationalen Einheitssystems.
Digital, Photoshop CS, Lightwave 8, 10000 px x 7500 px, 2008.

 

Chalawan und Taphao Thong

47 Ursae Majoris

47 Ursae Majoris alias Chalawan

Der Stern Chalawan und sein Planet Taphao Thong
Digital, Photoshop CS, 10000 px mal 7208 px, 2007.

Am 15. Dezember 2015 verkündete die International Astronomical Union die neuen Namen von Sternen und ihren Planeten, allerdings werden die wissenschaftlichen Bezeichnungen beibehalten. Ab Juni 2014 konnten Sternwarten, Planetarien und astronomische Organisation ihre Vorschläge für die Namensgebung einreichen.
Und mein Space Art Bild von 47 Ursae Majoris heißt jetzt ‚Der Stern Chalawan und sein Planet Taphao Thong‚. Die Namen für das Sonnensystem 47 Ursae Majoris wurden von der Thai Astronomical Society vorgeschlagen und entstammen einer thailändischen Sage.