Space Art Bild des Monats: Reflektion

JANUAR 2022

Reflektion Original

Reflektion Original

Reflektion: Original Version
Das Original meines Space Art Bildes war meinem Agenten zu dunkel und nicht bunt genug, also musste ich die Farben sehr stark saturieren und aufhellen.

 

Surreale Darstellung des Rinplaneten Saturn.

Cover „Wörterbuch der Astronomie, Kosmos-Verlag, 2005

Reflektion
Farbenfrohe, surreale Darstellung des Rinplaneten Saturn.
Digital, Photoshop, 5315 px mal 3986 px, 2001.
Astrofoto-Nr. st033-01, Cover für Wörterbuch der Astronomie, Hans-Ulrich Keller, Kosmos-Verlag, ISBN 3-440-09661-0.

 

Repost: Titan Town 2.0

Stadt auf dem Saturnmond Titan

Titan Town 2.0 ?

Titan Town with lensflares
Eine Ebene auf dem Saturnmond Titan. Der Ringplanet Saturn schimmert durch die dichte Athmosphäre. Eine Basis der Menschheit ist am Horizont zu sehen.
Dieses Space Art Bild entstand im Jahr 1998, und wenn ich mich richtig erinnere, habe ich die Landschaft, den Himmel und ‚Titan Town‘ an einem Tag gemalt.
Die Lensflares habe ich im Juli diesen Jahres in gimp mit dem Filter ‚Verlaufsaufhellung‘ hinzugefügt. Im englischen Original heißt dieser Filter ‚Gradient Flare Filter‘!
Acryl auf Hartfaserplatte, 39,5 x 55 cm, 1998.

 

Sonnenuntergang auf dem Saturnmond Titan

Titan Landschaft

Titan Landschaft

Sonnenuntergang auf Saturn VI
Am Himmel des Titan glimmt schwach unsere ferne Sonne. Ob die Dämmerung auf dem größten Mond des Saturn wirklich so hell ist? Selbst ein sonniger Tag auf diesem Mond ist nur so hell wie ein grauer Morgen im November auf unserer Erde.
Digital, Photoshop, Blender, 10000 x 7500 px, 2003.
Astrofoto-Nr. sa020-45

 

Repost: Space-Art Video 5

Mein fünftes Video auf YouTube veröffentlicht.

Astrolabium – Die farbenfrohe und surreale Darstellung unseres Sonnensystems. Die Musik wurde wieder von Stephen Parsick komponiert.
(CD „Höllenengel“, Track „Einer wartet immer“).

Dieses Video ansehen auf YouTube.