Pulsar-Planet

Pulsar Lich und sein Planet Draugr

Der Pulsar Lich und der ihn umkreisende Planet Draugr

Pulsar-Planet Draugr
Am ewigen dunklen Sternenhimmel sind der Pulsar Lich (PSR 1257+12), HIP 63556, Deneb, Schedir und einer seiner Planeten Draugr (PSR 1257+12 b) zu sehen. Der Pulsar Lich besitzt keine Jets und ist im sichtbaren Licht kaum heller als ein Stern am irdischen Nachthimmel !
Ich habe die etwas unruhige Schrift Neuropol Free gegen die konservative Alte DIN 1451 Schrift ausgetauscht.
Digital, gimp 2.8, Apophysis, 7500 px mal 10000 px, 2016.

Planetarium Südtirol tauft Exoplaneten
Die Namen für den Pulsar und seine Planeten wurden vom Planetarium Südtirol Alto Adige vorgeschlagen. Der Begriff ‚Draugr‘ stammt aus der altnordischen Mythologie und bezeichnet eine untote Kreatur. Der Name ‚Lich‘ ist einer fiktiven untoten Figur entlehnt, die mit Hilfe von Magie Macht über andere untote Wesen ausübt.

 

Repost: Speedpainting Kuppelstadt

Speedpainting Dome-City

Speedpainting: Dome City

Speedpainting
Eine dunkle Stadt, verborgen unter einer Kuppel. Sie schwebt in einem hellen Himmel und badet im gefährlichen Licht eines weißen Zwergsterns.
Dieses digitale Skizze habe ich in ca. 40 Minuten erstellt. Es ist eines meiner ersten Versuche in Sachen speedpainting.
Die ganze Szene sieht noch flach aus und wirkt zweidimensional, aber das Motiv hat Potential. Ein einfacher, aber ungewöhnlicher Bildaufbau!
Digital, gimp 2.8, 5315 px mal 3986 px, 2013.

 

Mars: Kasei Vallis 2.0

Farblich bearbeitete Fassung des Bildes 'Kasei Vallis'

Kasei Vallis 2

Farblich bearbeitete Fassung des Bildes Kasei Vallis.
Digital, gimp 2.8, 10000 x 7500px. 2014.

Das Original ist einfach zu Rot! Ich habe versucht meine neue Farbgebung der Aufnahmend der aktuellen Mars Missionen der NASA anzupassen. Dabei könnte meine Version schon zu blass geworden sein. Zum Thema ‚Farben im Weltraum‘ hat der Space-Art Maler Don Davis zwei beachtenswerte und ausführliche Texte veröffentlicht.

 

Kasei Vallis

Das Original!

Zum Vergleich mein Original des ausgetrockneten Flußtals Kasei Vallis auf dem Mars. Hier habe ich Acrylfarben von Schmincke und Buntstifte von Faber-Castell verwendet.
Mischtechnik auf Hartfaserplatte, 60 x 90 cm, 2002.
Astrofoto-Nr. ma090-60

 

Bild des Monats Mai 2018: Hotel Saturn

MAI 2018

Experiment 133: Hotel Saturn

Eine meiner Jugendsünden aus den 80er Jahren

Frühwerk ‚Hotel Saturn‘
Dieses Space-Art Bild ist nicht datiert, aber ich meine mich daran zu erinnern, das ich es 1985 in Acryl gemalt hatte. Es soll eine Raumstation in den Ringen des Saturn zeigen, die als eine Art Hotel und Erholungszentrum fungiert und von unterschiedlichen Raumfahrzeugen angeflogen wird. Die Linsenreflexe habe ich in gimp 2.8 mit dem Filter Verlaufsaufhellung hinzugefügt.
Acryl auf Hartfaserplatte, 60 mal 90 cm, ca. 1985.

 

Hotel_Saturn_detail

Detail des Bildes ‚Hotel Saturn‘.